Zur Person

Geboren in Wuppertal wußte ich bereits von klein auf um meine Kreativität, die sich bis heute auf verschiedenen künstlerischen Gebieten durchgesetzt hat.

Bis zum Abitur perfektionierte ich meine Fremdsprachenkenntnisse in Englisch, Französisch und Spanisch und beschäftigte mich mit Italienisch und Arabisch. 3 Jahre lang nahm ich zudem Ballettstunden und nahm an Kursen für Ausdruckstanz und Jazz teil.

Meine große Leidenschaft aber galt dem Violinspiel – 12 Jahre lang als Solistin und im Orchester.

Mein Fernweh zog mich nach dem Abitur und einer kaufmännischen Ausbildung für 6 Monate als Reiseleiterin nach Tunesien, wo ich mich neben meiner Arbeit intensiv mit der orientalischen Kultur, der arabischen Sprache und dem orientalischen Bauchtanz beschäftigte. Nach einem anschließenden mehrmonatigen Aufenthalt auf Gran Canaria kehrte ich nach Deutschland zurück. Neben meiner Tätigkeit als Fremdsprachensekretärin begann ich mit dem Lehren des orientalischen Tanzes in Braunschweig und eröffnete als Selbständige nach einiger Zeit gemeinsam mit den bekannten Tänzerinnen Sibel Nefa und Sahirrnee das Studio für orientalische Tanzkultur „Karawan-Serail“, in dem ich als Tanzpädagogin und Choreographin bis heute als selbständige Geschäftsführerin tätig bin.

Die Folge war eine schnell wachsende Popularität als Tänzerin „Shirinshah“ in ganz Deutschland und schließlich auch im Ausland, so daß ich für Tanzworkshops und Bühnenshows nicht nur in der BRD, sondern auch in der Türkei, in Marokko, Mexiko und Indien engagiert wurde.

Bis heute plane, organisiere und führe ich große Bühnenshows in ganz Europa durch. Einen großen Beitrag dazu trägt die von mir gegründete Showtanzgruppe 8 in dance.

Die nötigen Kostüme besorgte ich zunächst in Istanbul und in Ägypten, setzte aber schließlich meine eigenen Ideen um und skizzierte, kreierte und schneiderte eigene Bühnen- und Showkostüme (siehe dazu meine Unterseite „Kostümdesign„) und befaßte mich dabei mit dem speziellen Zeichenstil des Modedesign. Schließlich erstellte ich mit Ende 30 noch eine Kunstmappe und bewarb mich bei der Kunstfachhochschule in Hannover (Fachrichtung Modedesign, Schwerpunkt Bühnenkostüme).

Doch durch das faszinierende Angebot einer Eventagentur verwarf ich den Wunsch des Studierens und arbeitete mehrere Jahre als Eventmanager an diversen Orten dieser Welt.

2006 lernte ich die Künstlerin Sonja Alina Schulze, Tochter des bekannten Malers Herdin Radtke kennen, die mich in die Maltechnik der alten Meister einführte und meine Leidenschaft für die Malerei aufs Neue entfachte. In zahlreichen Unterrichtsstunden und Workshops befaßte ich mich mit den verschiedenen Maltechniken, Untergründen, Malmitteln und Farben der Ölmalerei.

Seitdem nehme ich Auftragsarbeiten entgegen, gebe Malunterricht in regelmäßigen Kursen und Workshops und stelle meine Bilder in  fremden oder eigenen Ausstellungen aus.

 

Comments are closed.